Weinreise Südtirol

Spannendes in Südtirol…
Weinreise vom 24. bis 28. Oktober 2018

Entdecken Sie mit Christoph Tscholl neben der bewährten Winzerschaft auch die junge kreative Südtiroler Winzergeneration.

Christoph Tscholl, Absolvent der Weinakademie in Rust/Österreich, Mitautor einiger Werke über das Weinland Südtirol, ist einer der profiliertesten Weinkenner dieser Region. Seine Leidenschaft gehört neben dem Wein seiner Bio-Apfelplantage, die er hauptberuflich betreibt.

Wir beziehen unsere Unterkunft im familiengeführten ***S-Hotel Wilma, gelegen zwischen der Kurstadt Meran und Bozen im sonnigen Wein- und Rosendorf Nals. Das Vinumhotel befindet sich im Herzen Südtirols und ist somit der perfekte Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen. Als Einstieg zu unserer attraktiven Entdeckungsreise erwartet uns am Ankunftstag eine großzügige Weinprobe mit Abendessen in unserem Stammquartier.

Unser abwechslungsreiches Rot- und Weißwein-Programm beginnen wir am nächsten Tag mit der Fahrt nach Mazzon. Dieser Ort gilt als Grand-Cru-Lage für Blauburgunder. Hier erwartet uns das Weingut Brunnenhof der Familie Rottensteine. Sie hat dem Weingut zu neuer Blüte verholfen und zu dem gemacht, was es heute ist, ein Ort höchster Lebensqualität für leidenschaftliche Wein-Liebhaber.

Entdecken Sie mit uns das Eisacktal, das nördlichste Weinbaugebiet Italiens. Dort ist das Weingut Garlider beheimatet. Christian Kerschbaumer bewirtschaftet es mit seiner Familie. Fünf ausgezeichnete weiße und eine rote Rebsorte werden wir hier verkosten.

Ein Besuch beim umtriebigen Kellermeister Rudi Kofler in der Kellerei Terlan, die zu den führenden Winzergenossenschaften Südtirols zählt, steht ebenfalls auf dem Programm. Ihre erstklassigen Weine sind weit über die Südtiroler Grenzen hinaus begehrt. Terlan ist nicht nur für seinen Wein, sondern auch für seinen in der Etsch-Ebene geernteten Spargel bekannt.

In der Gemeinde Tscherms, eingebettet in die schönen Hänge des Burggrafensamtes, liegt der Ansitz Kränzl des Grafen von Pfeil. Der Ansitz ist eine Mischung aus Bauernhof und Schloss, aber eben herrschaftlich. Hier vereint Graf Franz Pfeil Küche, Kunst und Kultur in seinem ganz persönlichen Stil. Die mittelalterliche Hofanlage und der zauberhafte Labyrinthgarten sowie das Restaurant Miil mit Spitzenkoch machen das Weingut zu einem Juwel abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

Auf dem Juvaler Hügel im unteren Vinschgau bei Naturns liegt das Weingut Unterortl, das zu Reinhold Messners Schloss Juval gehört. Es wird bewirtschaftet von Martin Aurich, einem gelernten Weinbauingenieur, der auch die Weinberge unterhalb des Schlosses anlegte. Hier entstehen besonders rassige und elegante Weine und in der Hofbrennerei werden aus eigenem Obstanbau verschiedene Sorten Grappa und Obstbrände erzeugt.

Die Weine des Weingutes Stroblhof gedeihen bereits seit dem 16. Jahrhundert am Berghang des Mendelgebirges. Durch die liebevolle Pflege der Weinberge und das mediterran-alpine Klima entstehen hier ganz besondere Weine. Die angrenzende, seit 1900 betriebene Gastwirtschaft wurde Stück für Stück mit viel Liebe restauriert und macht diesen Ort zu etwas Besonderem.

Der Ansitz Löwengang der Familie Lageder in Margreid ist den meisten von uns ein Begriff. Alois Lageder ist bekannt für sein Bestreben, tiefverwurzeltes Traditionsbewusstsein sowie langjährige Erfahrung mit Innovativem zu verbinden, um eine bestmögliche Qualität seiner Weine zu erzielen. In seiner Gaststube Paradeis werden wir uns sicherlich niederlassen.

Wo werden wir sonst noch speisen? Zu Mittag essen wir bürgerlich auf den Weingütern oder in gemütlichen Gasthäusern. Am Abend speisen wir in der Kaiserkron in Bozen Stadt, im Sternerestaurant „Zum Löwen“ bei Anni Matscher oder im Restaurant „Zur Rose“ bei Herbert Hintner. Dazu besuchen wir eines der vielen neuen Toplokale in der Umgebung.

* Änderungen vorbehalten *

Reservierungsanfrage

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben